aktuell

Zu den neuen Bildungsplänen

Stellungnahme der Vereinigung der Leitungen Hamburger Gymnasien und Studienseminare
Stellungnahme einiger Fachdidaktiker*innen der Uni Hamburg
1.September 2022: Informationsveranstaltung Der neue Rahmenplan Philosophie für die gymnasiale Oberstufe, Veranstaltungs-Nr. 2214Y0701

————————————————————————————————————–

Über die Angst vor dem Philosophieunterricht in der Grundschule und die verblüffende Macht der Kirchen:

27.Januar 2022: „Hamburger Religionsunterricht in Klassen 1-6 – nicht mehr zeitgemäß!
10.Mai 2022: Religionsunterricht in Hamburg, Säkulare Kritik am „RUFA“
22.mai 2022: „Auf der Suche nach Religionstoleranz“?

————————————————————————————————————–

Philosophieveranstaltungen in Hamburg

juni

Mittwoch 01.06. 2022, ab 19.30 Uhr
Philosophischer Theaterfilm „Darwins Slipslop“ von Josh Goldberg, Veranstalter: Philosophisches Café Buxtehude, Ort: Kulturforum Hafen – Buxtehude- Hafenbrücke 1, „London 1844, ein kluger, häuslicher Streit des Ehepaars Darwin über Gedanken- und Seitensprünge (Miss Slipslop war Emma Darwins Spitzname) und Grenzen unserer Erkenntnisfähigkeit zeigt: Philosophie und Humor schließen einander nicht aus!“

Donnerstag 09.06. 2022, 16-18 Uhr
Diskussionsrunde „Wie geht es weiter mit Rufa in Klasse 1-6“, Veranstalter: GEW Hamburg, Ort: GEW Geschäftsstelle Rothenbaumchaussee 15

Donnerstag 09.06. 2022, ab 15.30 Uhr – Samstag 11.06. 2022, 13 Uhr
Tagung Wahrnehmungskräfte – Kräfte wahrnehmen, Seit der antiken Philosophie wird Wahrnehmung (aisthesis) grundsätzlich als Kraft (dynamis) bestimmt. Das Nachdenken über die Funktionsweise der Wahrnehmungsvermögen steht nicht nur in der Spannung zwischen Wahrheitsfähigkeit oder Täuschungsanfälligkeit, zwischen passiver Impression und aktiver Imagination, sondern auch in dem für Kraftreflexionen insgesamt prägenden Problemverhältnis von verborgener Ursache und wahrnehmbarer Wirkung, Latenz und Manifestation.Wie setzen sich Philosophie, Naturwissenschaften und Künste mit Vorgängen und Möglichkeiten der Wahrnehmung auseinander? Inwieweit wird sinnliche Wahrnehmung als bloßes Objekt wirkender Kräfte oder aber selbst als aktive oder aktivierende Kraft behandelt? In welchem Maße trifft eine derart konzeptualisierte Wahrnehmung die Wirklichkeit? Und wie verhält sich die Sinneskraft zur problematischen Perzeption von Kräften?, Veranstalter: DFG-Kolleg-Forschungsgruppe „Imaginarien der Kraft“, Ort: Warburg-Haus Hamburg, auch per Stream

Dienstag 21.06. 2022, ab 19 Uhr
Philosophisches Café Erotischer Humanismus Gäste: Julian Nida-Rümelin und Nathalie Weidenfeld, Um die Beziehung zwischen den Geschlechtern war es schon besser bestellt: Schien das erotische Spiel einst unkompliziert und waren die Rollen mehr oder weniger eindeutig verteilt, sehen sich heute viele in einer Dauerschleife der Rückversicherung gefangen. Darf ich wollen, was ich begehre? Ist mein Begehren authentisch? Wie lässt sich Begehren zeigen, ohne übergriffig zu werden? Wir trachten nach Eindeutigkeiten und klaren Regeln – und ermatten auf einem Spielfeld, das keine Schattierungen und Zwischentöne mehr duldet. Das Intellektuellenpaar Nathalie Weidenfeld und Julian Nida-Rümelin erkundet in seinem zusammen verfassten Buch »Erotischer Humanismus« (Piper) dieses Spielfeld. Sie fragen nach der Philosophie der Geschlechterverhältnisse, nach den Auswirkungen von #MeToo, Catcalling und Manspreading und plädieren für einen neuen Eros der Begegnung. Veranstalter: Literaturhaus Hamburg + Udo Keller Stiftung Forum Humanum, Ort: Literaturhaus Hamburg, Eintritt: € 14,– / 10,– oder Streaming € 5,–

Mittwoch 22.06. 2022, 18.00 – 22.00 Uhr
Vorlesung Unter Berufung auf freie Meinungsäußerung: Hassrede vs. Gegenrede
Referent: Dirk Kindermann (PhD, Institut für Philosopie, Uni Wien), Hate speech, i.e., speech that promotes hatred toward an individual or group on the basis of a characteristic such as race, gender, sexuality, nationality, or religion, is known to cause considerable psychological and social harms to the members of the group targeted for hate. In the philosophy of language, this has led to the question of how hate speech brings such attitudinal, emotional, and behavioral changes about. Similar questions arise in connection with political speech, and Donald J. Trump‘s speech of January 6 2021 shows that the
boundaries between political speech and hate speech can even become blurred. The lectures of this series on the philosophy of language of hate speech and political speech tackle these issues from different perspectives, providing a comprehensive overview of the current state of research in the field.
Veranstalter: Uni Hamburg, Ort: Edmund-Siemers-Allee 1, Hauptgebäude, Hörsaal B, Eintritt: frei

Mittwoch 29.06. 2022, 20.00 – 21.30 Uhr
Philosophisches Internet-Café Online philosophieren lernen, Referent: Raimond Eberle, In dem monatlich stattfindenden Kurs erfolgt das gemeinsame Diskutieren und Philosophieren in einer virtuellen Caféhausatmosphäre. Nach einer thematischen Einführung steht der Dialog und die Übertragung der philosophischen Gedanken auf die eigenen Lebenssituationen im Fokus. Sie brauchen nicht mehr als philosophisches Interesse, Spaß am Gedankenaustausch mit Anderen und vielleicht ein Getränk, um in die Atmosphäre dieses virtuellen Denk-Cafés einzutauchen.

Die Themen sind:
29.06.22: Wie soll ich leben?
27.07.22: Die Errettung des Schönen

Veranstalter: Hamburger Volkshochschule, Anmeldung erforderlich, Kursgebühr: 44Euro

august

Dienstag 30.08. 2022, ab 19 Uhr
Philosophisches Café Nietzsches Wiederauferstehung und die Zukunft des Menschen,
Gast: Philipp Felsch, »Der Tod Gottes«, »die Umwertung aller Werte« sowie die Forderung nach der Erschaffung eines »Übermenschen« – gewaltig sind nicht nur die Sprachschöpfungen und Metaphern von Friedrich Nietzsche (1844–1900), sondern auch deren Einfluss auf die Philosophie- und Theoriegeschichte der vergangenen 150 Jahre.Nietzsches Denken zählt heute zu den Marksteinen der Philosophie. Das war nicht immer so. Gerade in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg musste sein Werk erst wieder neu aufgenommen, ja buchstäblich aus dem Archiv gerettet werden. Wie diese Rettung Nietzsches durch zwei italienische Kommunisten in der damaligen DDR ablief und welche Wirkungen sie bis heute in unserem Denken wie Handeln zeitigt, hat der Berliner Kulturwissenschaftler Philipp Felsch, Professor für Kulturgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin, in seinem jüngsten, hochgelobten Buch »Wie Nietzsche aus der Kälte kam?–?Geschichte einer Rettung« (C. H. Beck) faszinierend erzählt. Dieser Abend ist eine herzliche Einladung, Nietzsches Wucht neu zu entdecken und damit auch unsere Gegenwart der »letzten Menschen« klüger zu deuten. Veranstalter: Literaturhaus Hamburg + Udo Keller Stiftung Forum Humanum, Ort: Literaturhaus Hamburg, Eintritt: € 14,– / 10,– oder Streaming € 5,–

september

Donnerstag 1.09. 2022, 16.00 – 19.00 Uhr
Informationsveranstaltung Der neue Rahmenplan Philosophie für die gymnasiale Oberstufe, In dieser Veranstaltung für Fachleitungen Philosophie wird der neue Rahmenplan vorgestellt und es werden Hinweise zu seiner Umsetzung gegeben, Leitung: Hans Christof Kräft (Gym Hummelsbüttel), Ort: Landesinstitut für Lb und Se, Veranstalter: Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung: Veranstaltungs-Nr. 2214Y0701

Dienstag 6.09. 2022, 17.00 – 19.00 Uhr
Online-Fortbildung Schwerpunkt im Abitur 2023 und 2024: Was ist Wissenschaft? In der Veranstaltung werden die im A-Heft aufgeführten verbindlichen Inhalte zum Abiturschwerpunkt Wissenschaftstheorie behandelt und Möglichkeiten der Einbettung dieser Inhalte in eine fachdidaktisch sinnvolle Unterrichtsreihe besprochen. Ferner gibt es Empfehlungen zum Umgang mit CHALMERS‘ Buch Wege der Wissenschaft. Zusatzinformation: 1 Stunde Vorbereitung / 1 Stunde Nachbereitung, Dozent: Hans Christof Kräft (Gym Hummelsbüttel), Veranstalter: Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung: Veranstaltungs-Nr. 2214Y1401

Donnerstag 15.09. 2022, 17.00 – 19.00 Uhr
Online-Fortbildung Schwerpunkt im Abitur 2023 und 2024: Was dürfen wir hoffen? Religionsphilosophie und Metaphysik n der Veranstaltung werden die im A-Heft aufgeführten verbindlichen Inhalte zum Abiturschwerpunkt Religion behandelt und Möglichkeiten der Einbettung dieser Inhalte in eine fachdidaktisch sinnvolle Unterrichtsreihe besprochen. Ferner gibt es eine Einführung und Lektürehilfe zum Text von Rudolf CARNAP. Zusatzinformation: 1 Stunde Vorbereitung / 1 Stunde Nachbereitung, Dozent: Hans Christof Kräft (Gym Hummelsbüttel), Veranstalter: Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung: Veranstaltungs-Nr. 2214Y1501

Dienstag 20.09. 2022, 15.00 – 17.00 Uhr
Online-Fortbildung Schwerpunkt im Abitur 2023 und 2024: Was ist Wissenschaft? In der Veranstaltung werden die im A-Heft aufgeführten verbindlichen Inhalte zum Abiturschwerpunkt Wissenschaftstheorie behandelt und Möglichkeiten der Einbettung dieser Inhalte in eine fachdidaktisch sinnvolle Unterrichtsreihe besprochen. Ferner gibt es Empfehlungen zum Umgang mit CHALMERS‘ Buch Wege der Wissenschaft. Zusatzinformation: 1 Stunde Vorbereitung / 1 Stunde Nachbereitung, Dozent: Hans Christof Kräft (Gym Hummelsbüttel), Veranstalter: Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung: Veranstaltungs-Nr. 2214Y0801

Dienstag 20.09. 2022, 17.00 – 19.00 Uhr
Online-Fortbildung Schwerpunkt im Abitur 2023 und 2024: Was dürfen wir hoffen? Religionsphilosophie und Metaphysik n der Veranstaltung werden die im A-Heft aufgeführten verbindlichen Inhalte zum Abiturschwerpunkt Religion behandelt und Möglichkeiten der Einbettung dieser Inhalte in eine fachdidaktisch sinnvolle Unterrichtsreihe besprochen. Ferner gibt es eine Einführung und Lektürehilfe zum Text von Rudolf CARNAP. Der Austausch der Teilnehmenden untereinander steht im Vordergrund. Zusatzinformation: 1 Stunde Vorbereitung / 1 Stunde Nachbereitung, Dozent: Hans Christof Kräft (Gym Hummelsbüttel), Veranstalter: Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung: Veranstaltungs-Nr. 2214Y1101

Dienstag 29.09. 2022, 16.00 – 19.00 Uhr
Fachforum Philosophie Streitkultur, Deradikalisierung und transzendentale Toleranzerziehung, Referent: Prof. Dr. Markus Tiedemann (Uni Dresden), Die Dringlichkeit einer verbesserten Streitkultur scheint sich nahezu täglich zu bestätigen. Der Vortrag berichtet von einem Projekt im Freistaat Sachsen und präsentiert das Konzept der transzendentalen Toleranzerziehung. Letzteres reagiert auf das sogenannte Werte-Vermittlungs-Dilemma​. Im Zentrum steht die Fragestellung, wie Radikalisierungsprozessen begegnet werden kann, ohne selbst normativ dogmatisch zu werden. Dozent: Hans Christof Kräft (Gym Hummelsbüttel), Ort: Landesinstitut für Lb und Se, Veranstalter: Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung + Fachverband Philosophie Hamburg: Veranstaltungs-Nr. 2214Y0901

november

Dienstag 03.11. 2022, 16.00 – 19.00 Uhr
Fortbildung Philosophieunterricht: Erste Hilfe für Fachfremde, Neulinge, Ungeübte, Die Veranstaltung bietet eine kurze allgemeine Einführung in die Fachdidaktik der Philosophie sowie Anregungen für konkrete Unterrichtsvorhaben vorzugsweise in der Sekundarstufe I, die sich sofort in die Tat umsetzen lassen. Dozent: Hans Christof Kräft (Gym Hummelsbüttel), Alexander Limmer (Gym Allee), Stefan Hamm (Gym Allee), Ort: Landesinstitut für Lb und Se, Veranstalter: Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung: Veranstaltungs-Nr. 2214Y1001

Donnerstag 17.11. 2022, Welttag der Philosophie – Einsendeschluss für das III. Hamburger Philmfestival

Dienstag 29.11. 2022, 16.00 – 19.00 Uhr
Fortbildung Was macht uns als Menschen aus? Das Themenfeld I (Anthropologie / Philosophie des Geistes / Willensfreiheit / Ästhetik) im neuen RPLN Philosophie für die Sek II, Die Veranstaltung bietet eine Orientierung für den Unterricht in diesem Themenfeld, die zugleich exemplarisch für den Umgang mit dem neuen Rahmenplan ist. Dozent: Hans Christof Kräft (Gym Hummelsbüttel), Ort: Landesinstitut für Lb und Se, Veranstalter: Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung: Veranstaltungs-Nr. 2214Y1201

dezember

Dienstag 16.12. 2022, 16.00 – 19.00 Uhr
Fortbildung Ethische Themen und Fragen in der Sek I, In der Veranstaltung werden Anregungen präsentiert und gemeinsam entwickelt, wie ethische und moralphilosophische Themen, Fragen und Ansätze in der Sekundarstufe I unterricht werden können: im Fach Philosophie wie auch im Unterricht anderer Fächer. Dozent: Hans Christof Kräft (Gym Hummelsbüttel), Ort: Landesinstitut für Lb und Se, Veranstalter: Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung: Veranstaltungs-Nr. 2214Y1301