bücher

Empfehlungen

Welches Lehrbuch, didaktische Fachbuch oder anderweitig philosophisch ausgerichtete Werk empfehlen Sie, hat sich in Ihrem Unterricht bewährt? Teilen Sie Ihre Erfahrungen. Senden Sie Titel und Autor mit einem kurzem Kommentar an philosophie.hamburg@gmail.com
oder benutzen Sie einfach den Philo-Chat.

Jens Soentgen: Selbstdenken! – 20 Praktiken der Philosophie, Weinheim/Basel 2007.

[zutreffender Buchrückentext: „Was tun Philosophen eigentlich, wenn sie philosophieren? Jens Soentgen geht dieser spannenden Frage nach und vermittelt die wirkungsvollsten Praktiken wie Argumentation, Zweifel und Logik: nicht abstrakt, sondern anhand von Beispielen, Fällen, Geschichten, Anekdoten. So wird sehr anschaulich, wie Philosophieren funktioniert und wie es das kreative, eigenständige Denken fördert.““
Weitere Kapitel thematisieren etwa die Praktik des Provozierens, der Demontage, des Wartens oder des Parodierens. Kurz: Die Kapitel erden das philosophische Vorgehen und vermenschlichen Philosophen. Mit der zentralen Frage ‚Wie fördert diese Praktik das Selbstdenken?‘ sind die einzelnen Kapitel auch gut geeignet für einen Schülerkurzvortrag am Anfang der Stunde. Stefan V.]